Aseptizin

Gebrauchsinformation für den Anwender von SEPTIZIN® Antiseptikum
Septizin ist als Kosmetikum Natur-Hilfsstoff für die Reinheit der Hautoberflächen Septizin bildet auf der Hautoberfläche eine sehr stabile Schutzschicht die verhindert das Bakterien-Kolonien auf der Hautoberfläche gebildet werden.
Die Ätherische Öle die ausschließlich Natureller Herkunft sind bilden die Komponenten von Septizin. Septizin kann auf-gesprüht werden oder mit einem Mikro-Spatel oder Pinsel auf die Haut gebracht werden. Septizin ist mit 10-15cm Abstand bei Bedarf/Anwendung auf zu sprühen.

Bei Insektenstichen-Schwellungen : min.10cm Abstand 1-3 mal auf-sprühen.
Bei Sonnenbrand und Hautverbrennungen, Wunden bildet sich auf der Haut eine kühlende Schutzschicht die eine Bakterielle Infektion verhindern soll und die Schmerzen lindern. Was auf dem Körper die Sepsis-Gefahr für die Regeneration der Haut behilflich ist Septizin kann bei Pickeln und Gesichts-Verunreinigungen auf Grund der Ätherischen Ölen-Schutzschicht Abhilfe schaffen.
Bei Schweißfüßen: auf die trockene Füße im Abstand von 5 bis10cm 2 mal
am Tag und die Schuhe innen reichlich ein zu sprühen !!!! Die Eigenschaften von Septizin sind auf die darin enthaltene Ätherische Öle zurück zu führen(z.B.Teebaumöl)
Achtung: Septizin besteht aus 70% Bio-Alkohol und kann sehr kurze Zeit von 3-5sek. auf der Haut brennen.
Allgemeine Eigenschaften von Septizin:
Hervorragend gegen MRSA (Multiresistenter Staphylococcus aureus).
Antiphlogistisch (Entzündungshemmend) und bildet eine antiseptische Versiegelung.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • SEPTIZIN ist eine biologisch vorbeugende Bakterien abtötende Substanz
  • SEPTIZIN ist wirksam gegen, gram-positive sowie gram-negative Bakterien
    und Pilzen. Es ist nicht Zell-schädigend und nicht Erbgut-verändernd
    und nicht Krebserregend..

SEPTIZIN funktioniert auf biologischer Art und Weise mit bei leichter Handhabung. Das Produkt ist nicht umweltgefährdend, nicht toxisch, leicht zu verarbeiten, sehr gut biologisch abbaubar und hat eine sehr gute Verträglichkeit auf allen Bereichen der Haut.
Es wird aus den getrockneten Blätter der Waidpflanzen ein Hochdosiertes Konzentrat in einem Reaktor gewonnen. Die andere Naturharze werden gereinigt gemahlen und in Bioalkohol aufgelöst und in großen Tanks zusammengesetzt so wie auch längere Zeit gerührt und 24-34 Stunden „gereift“ Wichtig zu erwähnen ist bei der Anwendung: SEPTIZIN ist geruchsangenehm (Pinien-Waldgeruch) und trocknet die Haut nicht aus, dies führt zu nicht Zwecksgemässen Reizungen der Haut.
Nebenwirkungen: mögliches kurzfristiges Brennen auf der Haut.

Das SEPTIZIN ist mit Wasser nicht verdünnbar. Der Vorteil der Anwendung: SEPTIZIN ist sehr Gewebeschonend, was beim anwenden gegen Pickel von Vorteil ist Es wurden bis jetzt keine negative Nebenwirkungen beobachtet. Der Kontakt mit Augen und Schleimhäuten sollte – wie bei allen Ätherischen Ölen – unbedingt vermieden werden, SEPTIZIN ist deshalb bei fast allen entzündlichen Hautproblemen anwendbar.

Jede Charge wird mehrmals auf Reinheit und Integrienten-Gehalt kontrolliert.